Sie sind hier: Über uns / Einsätze / 22. November 2013

Kontakt

DRK-Ortsverein Grünberg-Queckborn
Laubacher Weg 2
35305 Grünberg-Queckborn

drk@queckborn.de

Evakuierung wegen Bombenfund

Daten:

Einsatzdatum 22.11.20113    
Einsatzbeginn 12:48 Uhr Einsatzende 20:30 Uhr
Einatzkräfte 7 Fahrzeuge GWT
      Betr.-Komi

Bericht:

Lage:

Am Donnerstag, den 21.11.2013 wurde bei Bauarbeiten eine 50 kg Fliegerbombe in der Weststadt Gießen gefunden (Carlo-Mierendorff-Straße).  Diese sollte im Laufe des Freitagnachmittags (22.11.2013) entschärft werden.

Da im Bereich der Bombe rund 1700 Personen gemäß Einwohnermeldeamt registriert waren, galt es diese für den Zeitraum der Entschärfung zu evakuieren und zu betreuen. Die Entschärfung stellte sich als unproblematisch heraus, sodass die Anwohner zügig wieder in ihre Wohnungen zurückkehren konnten.

 

Einsatz DRK:

Für die Kräfte des DRK galt es die Sporthalle der Herderschule zur Betreuungsstelle für die evakuierten Anwohner des Sperrbereichs zu errichten und zu betreiben. Dazu wurde die Sporthalle zweigeteilt. Ein Bereich war für den allgemeinen Aufenthalt  bestuhlt und eine Kinderspielecke eingerichtet worden. Ebenfalls befand sich hier eine Versorgungsstelle, wo Kalt- sowie Warmgetränke gereicht wurden, genauso wie kleine Snacks. Am Eingang der Halle zu diesem Bereich wurde die Registration eingerichtet. Die andere Hälfte der Halle diente als Erste Hilfe Bereich. Hier wurden pflegebedürftige Personen betreut. Ein separat eingerichteter Raum wurde mit wenigen Feldbetten bestückt, um die Möglichkeit zum Hinlegen anbieten zu können. Parallel zum Aufbau wurde in Wettenberg und in Gießen eine Warmverpflegung vorbereitet, die zur späteren Stunde in der Halle ausgegeben wurde. Da der Einsatz in die Dämmerung und Dunkelheit andauern sollte, wurde der Vorplatz der Halle großzügig beleuchtet.

Im Weiteren wurde die Lichttraverse an den Bombenfundort gestellt, um die Entschärfung großflächig auszuleuchten.

Nach erfolgreicher Entschärfung konnten die Betroffenen zeitnah wieder in ihre Wohnungen zurückkehren und der Rückbau in der Sporthalle eingeleitet werden. Dies halt alles reibungslos funktioniert. Einsatzende in Gießen wurde mit einer kurzen Besprechung aller DRK Kräfte gegen 19:00 Uhr eingeleutet.