Sie sind hier: Angebote / Blutspende

Kontakt

DRK-Ortsverein Grünberg-Queckborn
Laubacher Weg 2
35305 Grünberg-Queckborn

drk@queckborn.de

Einer für alle – der einheitliche Blutspendeausweis wird nun auch in Hessen eingeführt

Weitere Informationen finden Sie auf den folgenden Seiten oder unter http://www.drk-blutspende.de/blutspendeausweis/startseite/startseite.php

Blutspende: Helfen Sie uns, Leben zu retten!

Blut gehört zu den wertvollsten Dingen, die ein Mensch geben kann. Bis heute ist es nicht gelungen, künstliches Blut herzustellen, um Leben zu retten.

Ob durch einen Verkehrsunfall, eine Operation oder wegen schwerer Krankheit, schnell und unerwartet kann man Fremdblut benötigen.

Sieben regional tätige Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes sind verantwortlich für die flächendeckende, umfassende Versorgung der Patienten in der Bundesrepublik Deutschland mit Blutpräparaten - rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr.

Das DRK Queckborn unterstützt den Blutspendedienst bei der Organisation des Termins und übernimmt die Betreuung der Spender vor, während und nach Ihrer Spende.

Foto: Eine junge Frau schaut in die Kamera - im Hintergrund zwei Personen bei der Blutspende.
Foto: Deltacity.net

Mit Ihrer Blutspende helfen Sie schwer erkrankten Menschen, die aufgrund von Bluterkrankungen, Blutarmut oder Therapien, die das Blutbild stark beeinflussen, einen großen Bedarf besitzen sowie Verletzten nach großen Blutverlusten. 

Erfahren Sie hier, wie eine Blutspende abläuft.

Wer darf spenden?

Grundsätzlich darf jeder volljährige Mensch in Deutschland spenden. Da aber jede Blutspende einen Eingriff in den Körper darstellt, darf die Gesundheit des Spenders nicht gefährdet werden. Um als Spender zugelassen zu werden, müssen die folgenden Vorraussetzungen erfüllt sein:

Ein Blutspender

  • sollte sich gesund fühlen
  • muss mindestens 18 Jahre alt sein
  • darf nicht älter als 72 Jahre alt sein
  • darf bei der ersten Blutspende nicht älter als 65 Jahre alt sein
  • muss ein Mindestgewicht von 50 kg haben
  • sollte einen stabilen Blutdruck haben
  • darf keine Körpertemperatur > 37,5 °C haben
  • sollte ausreichend gegessen und getrunken haben
  • darf keine Drogen in den letzten 4 Wochen konsumiert haben
  • darf in den letzten 4 Monaten weder gepierct
  • noch tätowiert worden sein
  • darf in den letzten 4 Monaten keine Operation gehabt haben
  • darf in den letzen Monaten nicht in die Tropen gereist sein
  • muss einen Mindestabstand von 56 Tagen zwischen den Vollblutspenden einhalten
  • darf pro Jahr bis zu 6 Vollblutspenden leisten (Männer), Frauen bis zu 4
  • bringt zu jeder Spende seinen Personalausweis mit, später auch den Blutspendeausweis

 

 

Foto: Frau füllt den Anamnesebogen des Blutspendedienstes aus - Ausschnitt der Hände und des Bogens.
Foto: D. Ende / DRK

Ihre tatsächliche Spendentauglichkeit wird vor Ort durch einen Fragebogen und im Gespräch mit einem Arzt des Blutspendedienstes sowie durch die Untersuchung von Puls, Temperatur und Hämoglobin-Wert (Roter Blutfarbstoff) festgestellt.
Jede Spende durchläuft eine Laboruntersuchung, bevor sie in Verkehr gebacht wird. Dabei wird sie auf Hepatitis, Syphilis und Leberwerte geprüft. Auch Blutgruppe und Rhesusfaktor werden festgestellt.

 

 

 

Ihre Adresse hat sich geändert?

Sie können Ihre Daten beim nächsten Blutspendetermin bei der Anmeldung ändern lassen oder hier direkt eingeben:
Hier geht es zur Adressänderung.

zum Seitenanfang